„Look Up, I’m Down There“


28.10.2016

Das neue Album!

erhältlich als

LIMITED BOOK EDITION und als DIGIPAK

und als digitaler Download:

Seit Anbeginn der Geschichte blickt der Mensch in den Nachthimmel. Sehnend, fragend, suchend, hoffend. Sind wir wirklich allein in diesem lichtlosen Kosmos? Worin liegt der Sinn der Existenz? Wieso das alles Kriege, Terror, Hunger, Leid, im angehenden 21. Jahrhundert gibt es auf den ersten Blick nicht allzu viel, was der Menschheit zum Vorteil gereicht. Dieser Blick nach außen, er ist immer auch ein Blick nach innen. „Look Up, I’m Down There“. Schau ruhig nach oben, doch wir sind längst hier. Was, wenn wir dir sagen, dass die Antworten, die du suchst, direkt vor deiner Nase liegen? Was, wenn wir dir sagen, dass es Hoffnung gibt?

Das neue PROJECT PITCHFORK-Album ist in vielerlei Hinsicht eine Zäsur. Der Anbeginn von etwas Neuem, entstanden aus dem Fundament einer beispiellosen Karriere. „Look Up, I’m Down There“ erscheint völlig überraschend und unangekündigt zum 25. Geburtstag des Pioniers und schreibt die Geschichte ein weiteres Mal um. Wie nie zuvor ließ Peter Spilles sein gesamtes künstlerisches Schaffen in ein Album fließen, hieß bewusst alle Einflüsse, Eingebungen und Tonarten willkommen, die ihn seit den frühesten Neunzigern umweht haben. Ein Album, so einzigartig in seiner klanglichen Fülle und Dichte und doch zu jeder Sekunde ein unmissverständlich neues Kapitel.

Obsolet wie nie wird deswegen auch eine genauere musikalische Kategorisierung. Als Projekt, das Dark Electro erdacht, ausgebrütet, aufgezogen, überlebensfähig und erfolgreich gemacht hat, ist „Look Up, I’m Down There“ nichts Geringeres als eine ehrfurchtgebietende Demonstration eines Vierteljahrhunderts dunkel-emotionaler Musikgeschichte. Wer mit dem Oeuvre des nimmermüden Peter Spilles vertraut ist, wird verzückt sein, wie kunstfertig er Akzente aus zweieinhalb Jahrzehnten Dark-Electro-Geschichte einzustreuen weiß. Die knackigen EBM-Beats der frühen Jahre, schwelgerische Melodik, die vor allem in den späten Neunzigern fest im PROJECT PITCHFORK-Soundbild verankert war, pulsierend-futuristische Sequenzen, mit denen Spilles im neuen Jahrtausend zu neuen Höhenflügen ansetzte, ja sogar ein wenig mehr von seinem beißenden Zynismus: All das fügt sich zu einem visionären neuen Mutterschiff dunkler Electro-Kunst zusammen, das nicht durch einzelne Nummern oder potentielle Club-Hits besticht, sondern erst in seiner Gesamtheit seine ganze beeindruckende Pracht entfaltet.

Der Songwriter Spilles ist aber nur die eine Seite, die auf „Look Up, I’m Down There“ zu einem erneuten Höhenflug ansetzt. Der Lyriker Spilles offenbart auf seinem neuen Album seine bisher persönlichste Seite, schonungslos, direkt und ungefiltert lässt er einen tiefen Einblick in sein Seelenleben zu. Seit Anbeginn fasziniert vom Weltraum und seinen Möglichkeiten, entsteht auf „Look Up, I’m Down There“ aus dieser Kombination eine epochale Geschichte der Menschheit, erlebt durch die Augen eines Einzelnen. Krieg, Verlust, die Ausbeutung der Natur, Isolation und der verheerende Triumph sozialer Netzwerke bestücken die lyrische Leinwand mit dunklen Tönen, Hoffnung kommt von einer Präsenz, die das Gute in uns allen spürt und uns beschwört, niemals aufhören zu lieben, zu fragen, zu fühlen. „Look Up, I’m Down There“. Schau nach oben und du wirst feststellen, dass du nicht allein bist. Ganz gleich, was passiert. Das macht das 17. PROJECT PITCHFORK-Album zum vielleicht besten, gewiss aber wichtigsten und heilsamsten Album einer stellaren Karriere.


Look Up, I´m Down There – Limitierte Doppel-CD Sonderausgabe

Buch

  • Opulentes Hardcover-Buch mit zwei CDs
  • CD #1 mit dem Album „Look Up, I’m Down There“
  • CD #2 mit einem exklusiven Song und fünf Remixen von Peter Spilles
  • 80 Seiten, formvollendet im stilvollem Querformat (ca. 19,4 x 14,1 cm)
  • Einmalige, geheimnisvolle Bildwelten von Silent View
  • Inklusive sämtlicher Albumtexte
  • sowie einer auf Basis des Albumkonzepts erschaffenen Kurzgeschichte
    von Phantastik-Autor Björn Springorum (Deutsche und englische
    Version enthalten)
  • Kunstvoll gestaltet von Kult-Artworker SeasonZero
  • Buchseiten bestehend aus Papier und halbtransparentem
    Pergamentpapier
  • Papierseiten mit erlesenem Kunstdruck auf hochwertigem 130g
    Bilderdruckpapier und zusätzlichem Metallic-Druck
  • Pergamentpapierseiten mit Illustrationen im Metallic-Druck
  • Vor- und Nachsatzblatt aus extra festem Papier, farbig bedruckt
  • Sämtliche Drucksachen mit feiner Seidenmatt-Laminierung
  • Mit beständiger Fadenheftung gebunden

Schuber

  • Sehr stabiler Schuber aus extra schwarz eingefärbtem Karton
  • Kaschiert, farbig bedruckt und zusätzlichem Metallic-Druck
  • Veredelt mit luxuriösem Kunstlederdruck

Zertifikat

  • Handnummeriert von Peter Spilles
  • Signiert von Peter Spilles, Dirk Scheuber und Jürgen Jansen

Limitierung

  •  Streng limitiert auf 2.525 Exemplare weltweit

TRACKLIST

CD1:

Into Orbit
Titânes
Propaganda Child
Blind Eye
Pandora
Look Up, I’m Down There
Volcano
Sunset Devastation
Open With Caution
Furious Numbers
Exile
Sky Eye

CD2:

Pendulum (bonus track)
What Have We Done (rmx)
Titânes (rmx)
Volcano (rmx)
Exile (rmx)
Pandora (rmx)


Look Up, I´m Down There – Digipak

  • CD im 6-seitigen Digipak
  • 28-seitiges Booklet

TRACKLIST

Into Orbit
Titânes
Propaganda Child
Blind Eye
Pandora
Look Up, I’m Down There
Volcano
Sunset Devastation
Open With Caution
Furious Numbers
Exile
Sky Eye

„Second Anthology“


26.02.2016

erhältlich als

LIMITED EDITION und als DIGIPAK

und als digitaler Download:

Das Blut ist noch nicht getrocknet. Seit PROJECT PITCHFORK ihr übermächtig-anklagendes Manifest „Blood“ von den Ketten ließen, standen die Zahnräder von Deutschlands gewaltigster Dark-Electro-Maschinerie nicht mehr still. Tourneen, eine triumphale Festivalsaison und unzählige DJ-Gigs auf dem Globus ließen naturgemäß wenig Zeit für andere Aktivitäten. Und doch wäre Peter Spilles nicht Peter Spilles, wenn er hinter den Kulissen nicht ständig konspirieren, stetig neue Pläne ausbrüten würde. Mehr als einmal kam er in den letzten Jahren völlig überraschend mit einem neuen Studioalbum um die Ecke, auch das Jahr 2016 wird dank seines rastlos-kreativen Geists ein gutes Jahr für PROJECT PITCHFORK-Fans. Es rumort gewaltig hinter dem Vorhang. Höchste Zeit, ihn zu heben.

2016 jährt sich die Veröffentlichung des visionären Erstlingswerks „Dhyani“ zum 25. Mal. 25 Jahre PROJECT PITCHFORK, ein Vierteljahrhundert düsterelektronische Musikgeschichte! Ehe es mit PROJECT PITCHFORK abermals zu neuen Horizonten geht, nutzt Peter Spilles diese willkommene Gelegenheit, die wohl umfangreichste Kompilation der Dark-Electro-Welt um ein weiteres Kapitel zu bereichern. Standesgemäß „Second Anthology“ betitelt, wirft auch dieser zweite Teil einen umfassenden Blick auf das beispiellose Wirken der Hamburger Legende. Wurden auf „First Anthology“ vor fünf Jahren die schroffen ersten Schritte, die Legendenbildung dieser Band, die rechtmäßig gigantischen Erfolge bis hin zum unsterblichen „Timekiller“ akribisch dokumentiert und zu neuem Leben erweckt, setzt Peter Spilles jetzt genau dort an, wo er vor fünf Jahren die Bücher schloss: Im Jahr 2002.

Damals erschien mit „Inferno“ ein bis heute außergewöhnliches Werk, das sich völlig zu Unrecht mit dem vorausgegangenen Megaseller „Daimonion“ messen lassen musste – und das, obwohl das Werk eine völlig andere Seite im Schaffen von PROJECT PITCHFORK beleuchtete. „Second Anthology“ trägt diesem besonderen Album mit gleich vier vollständig neu aufgenommenen und eingesungenen Stücken Rechnung. Wenn schon, denn schon. Dieser Ethos gilt im Übrigen für jedes der 33 Stücke dieser randvoll bestückten Anthologie. Alle Songs wurden neu gemastert, teilweise auch neu abgemischt. Wieder kann man Peter Spilles nur gratulieren: Ob „The Future is Now“ oder „Fleischverstärker“ vom opulenten Meisterwerk „Kaskade“ (2005), neuere Brecher wie „The Dividing Line“, neu im Duett gesungen mit niemandem Geringeren als Sven Friedrich vom Szene-Urgestein THE DREADFUL SHADOWS, oder das furiose „Lament“ (vom 2011-er Opus „Quantum Mechanics“) wurden so behutsam angefasst und bearbeitet, wie das nur einer tun kann, dessen Herz bis heute für jede einzelne seiner Kompositionen schlägt.

Bis zu den bedrohlichen Kolossen des letzten Albums „Blood“ reicht diese Werkschau, zwölf Jahre pulsierende Dark-Electro-Geschichte, zusammengefasst in einer verschwenderisch schönen Verpackung und gekrönt von einem brandneuen Song. Wenn PROJECT PITCHFORK etwas machen, dann machen sie es eben richtig. Das hat sie zu einer der tonangebenden Electro-Bands des letzten Vierteljahrhunderts werden lassen. Und das, so kann man sich sicher sein, wird auch in den nächsten Jahren für massive Meisterwerke dunkler Electro-Kunst sorgen.


Second Anthology – Limitierte Edition

Limitierte Doppel-CD Sonderausgabe:

  • Doppel-CD in einer verschwenderisch schönen Klappverpackung
  • 33 Songs, davon:
  • Ein brandneuer und exklusiver Track
  • Eine unveröffentlichte Duett-Version mit Sven Friedrich
  • Vier Songs vollständig neu aufgenommen
  • Vier Songs neu überarbeitet
  • Alle Tracks aufwändig remastered
  • Opulentes 64-seitiges Buch (ca. 18,4 x 18,4 cm)
  • Mit umfangreicher Bildergalerie
  • Erlesener Kunstdruck auf hochwertigem Bilderdruckpapier mit
    beständiger Fadenheftung
  • Sämtliche Drucksachen mit edler Seidenmatt-Laminierung
  • Streng auf 2.000 Exemplare limitiert

TRACKLIST

CD1:
What have we done – previously unreleased
Beholder (Puppet Master Mix) – remastered
Rain – remastered
An End – re-recorded, remastered
I am – re-recorded, remastered
Splice – remastered
The Future Is Now – re-recorded
Stacked Visions – remastered
The Queen of Time And Space – remastered
If I Could – remastered
Midnight Moon Misery – remastered
Blood-Thirst – remastered
Die Schlange vs. Dämon der Antwort – re-recorded, remastered
Lament – remastered
Chains – re-recorded, remastered
Blood-Stained – remastered
You Rest In My Heart – re-recorded, remastered

CD2:
Supersonic Snakebite (RMX) – remastered
Fleischverstärker – re-recorded, remastered
Blood-Pressure – remastered
View From A Throne – re-recorded, remastered
Insomnia – remastered
Acid Ocean (RMX) – remastered
Feel! – remastered
The Dividing Line (Feat. Sven Friedrich) – re-recorded, remastered
Blood-Diamond – remastered
Abyss – re-recorded, remastered
Mute Spectators – remastered
Full Contact – re-recorded, remastered
The Circus (RMX) – remastered
Tempest – remastered
Inferno – re-recorded, remastered
Passion – remastered


Second Anthology – Digipak

  • Doppel-CD im Digipak
  • 33 Songs, davon:
  • Ein exklusiver, brandneuer Track
  • Eine unveröffentlichte Duett-Version mit Sven Friedrich
  • Vier Songs vollständig neu aufgenommen
  • Vier Songs neu überarbeitet
  • Alle Tracks aufwändig remastered
  • 28-seitiges Booklet

TRACKLIST

CD1:
What have we done – previously unreleased
Beholder (Puppet Master Mix) – remastered
Rain – remastered
An End – re-recorded, remastered
I am – re-recorded, remastered
Splice – remastered
The Future Is Now – re-recorded
Stacked Visions – remastered
The Queen of Time And Space – remastered
If I Could – remastered
Midnight Moon Misery – remastered
Blood-Thirst – remastered
Die Schlange vs. Dämon der Antwort – re-recorded, remastered
Lament – remastered
Chains – re-recorded, remastered
Blood-Stained – remastered
You Rest In My Heart – re-recorded, remastered

CD2:
Supersonic Snakebite (RMX) – remastered
Fleischverstärker – re-recorded, remastered
Blood-Pressure – remastered
View From A Throne – re-recorded, remastered
Insomnia – remastered
Acid Ocean (RMX) – remastered
Feel! – remastered
The Dividing Line (Feat. Sven Friedrich) – re-recorded, remastered
Blood-Diamond – remastered
Abyss – re-recorded, remastered
Mute Spectators – remastered
Full Contact – re-recorded, remastered
The Circus (RMX) – remastered
Tempest – remastered
Inferno – re-recorded, remastered
Passion – remastered

Neu bei Facebook


Project Pitchfork Official hat 22 neue Fotos zu dem Album „Look Up, I'm Down There“ hinzugefügt. ... See MoreSee Less

View on Facebook

Yesterday "we" ("Trisol" the only interstellar friendship you can grab) released the ’Dark Alternative‘ trailer:
www.facebook.com/TrisolMusic/videos/1299345950129622/

►’Dark Alternative’ playlist: spoti.fi/darkalternative
... See MoreSee Less

★ ✮ ✭ JOIN OUR SPOTIFY 'DARK ALTERNATIVE' PLAYLIST ✭ ✮ ★ ►►► spoti.fi/darkalternative "Dark Alternative" is Trisol Music Group's new and lovingly curated playlist of songs illuminating the netherworlds of Alternative music like stars in the dark. From dream pop to post-punk, from rock to electronica: ASP, Black Heaven, Chemical Sweet Kid, clan of xymox, Die Form (Official), DOLLS OF PAIN, Endraum, Extize, :Golgatha: - The Official Site, IMATEM, Impressions Of Winter, L'Âme Immortelle, Lolita KompleX, Mantus, Mergel Kratzer, Model Depose, Monica Jeffries, NACHTMAHR, Nature And Organisation (official), Ophelia's dream, OSTARA - Richard Leviathan, perfidious words, PERSEPHONE, Pilori, Project Pitchfork Official, Punto Omega, ROME (Jerome Reuter), Rotersand, Samsas Traum, Sanguis et Cinis, Santa Hates You - Official, Schwarzer Engel, Siechtum, Sopor Aeternus & The Ensemble Of Shadows (offiziell), Spielbann, SPIRITUAL FRONT official page, #Staub, The Arch, Dust of Basement, The Girl & The Robot, #ToxicitiesBabies, Tying Tiffany, V2A, We Are Temporary, Weena Morloch, Wolfenmond, zeromancer Model: Drastique Cover photo: Patsmoments Cover artwork: Season Zero

View on Facebook

Für den Tourauftakt am 24.03.2017 in POTSDAM begrüßen wir einen weiteren SPECIAL GUEST:
Beyond Obsession werden sich neben We Are Temporary im Waschhaus die Ehre geben!

Project Pitchfork 2017, Potsdam - Waschhaus
... See MoreSee Less

View on Facebook

Zur Veröffentlichung unserer neuen CD möchten wir mit Euch zusammen ein Fotoalbum erstellen. Ihr macht ein Foto von Euch mit dem neuen Album und schickt uns dieses (wichtig!) über den Facebook Messenger! Eure Fotos erscheinen dann kurze Zeit später im neuen Fotoalbum. ----

Due to our new release we would like to compile a new photo album. Take a picture of yourself with the new album and send it to us via Facebook Messenger (important!). Your photo will show up in the new gallery shortly after.
... See MoreSee Less

Zur Veröffentlichung unserer neuen CD möchten wir mit Euch zusammen ein Fotoalbum erstellen. Ihr macht ein Foto von Euch mit dem neuen Album und schickt uns dieses (wichtig!) über den Facebook Messenger! Eure Fotos erscheinen dann kurze Zeit später im neuen Fotoalbum. ---- Due to our new release we would like to compile a new photo album. Take a picture of yourself with the new album and send it to us via Facebook Messenger (important!). Your photo will show up in the new gallery shortly after.

View on Facebook